Horvath Peter   Horvath Peter
  Boote:
  - U-995 Typ VIIc
  - Robbe Seawolf
 
 
 
 
 
 

 

Mein Name ist Horvath Peter, ich bin 55 Jahre alt und Mitglied in der IGU seit September 1999.
Vor fast 30 Jahren ist mir durch Zufall ein Buch von einem Tastsachenbericht eines U-Boot-Fahrers vom 2. Weltkrieg in die Hände gekommen. Von der damaligen Technik der U-Boote, den Erlebnissen der Männer und der Geschichte der Zeit war ich gleich gefesselt. So sammle ich bis heute an Büchern und Filmen was es mit dem Thema U-Boot gibt. Mein Spezialgebiet ist aber die Geschichte der ehemaligen deutschen Kriegsmarine.
Zweimal machten meine Frau und ich dann gleich eine Reise nach Laboe und Bremerhaven zu U-995 und U-2540 den Museeumsbooten.
1992 Entdeckte ich ebenfalls durch Zufall in einen Modellbaugeschäft einen Modell-U-Boot Bausatz der damaligen Firma Schaffer. Ein VII C Boot U-995 musste ich sofort haben und begann kurz mit den bauen. Mit den Wissen und den Möglichkeiten der Zeit. Da das Ergebnis nicht so war wie ich mir es vorstellte kam das Modell auf den Kasten und verstaubte. Als zweites Modell baute ich von Robbe die Seawolf das schon besser klappte.
Aber das fahren alleine am Teich wurde auch schnell langweilig und so blieb es beim Bücherlesen. 1999 war ich wieder einmal durch Zufall in einem Modellbaugeschäft, da hängte im Eingangsbereich ein Plakat über das 2.Internationale Modell-U-Boot Treffen in Neulengbach. Am Tag des Treffens habe ich meinen Seawolf eingepackt, meine Irene dazu und wir fuhren nach Neulengbach um zu schauen was uns erwartet.
Ich muss sagen ich war weg wie viele U-Boot-Modellbauer da waren und genauso U-Boot verrückt wie ich. Unvergessen wird bleiben wie man gleich aufgenommen wurde und Tipps bekam was man falsch machte beim Basteln. Bis heute bin ich begeistert über die Kameradschaft und den „ U-Bootgeist“. Am Abend bin ich als neues Mitglied der IGU heimgefahren. In den folgenden Jahren folgten gemeinsam unzählige Ausflüge zu U-Booten, Museen sowie Messen im in und Ausland.
Das erlebt man nur in der Gemeinschaft sowie den Austausch von Erfahrung und Tipps für den
Modell- U- Bootbau. Besser als alleine im Keller. Als drittes Modell habe ich noch das Fertigmodell Neptun das sehr gutmütig ist und bei vielen Modellbaumessen voll im Einsatz ist. Von Beruf bin ich mit Leidenschaft Tischler und in der IGU so was wie der Bordzimmermann.
Alles was aus Holz gebraucht wird bin ich der gefragte Mann. Meine zweite Leidenschaft ist das Fotografieren. Seit den Anfängen in der IGU habe ich alles auf unzähligen Bildern archiviert. Daher bin ich der „Bildberichterstatter“ und versorge alle die es wünschen mit Fotos. Im September 2015 wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die IGU gründete sich als Verein und ich wurde als Kassier vorgeschlagen und gewählt.
Auf geht es in die nächsten Jahre !