Vom 26.-30. Oktober 2011 fand die Modellbaumesse Wien statt.

Auch 18 Mitglieder der IGU nahmen wie jedes Jahr an der Messe teil. An unserem großzügigen 91m² großen Stand konnten wir auch heuer unsere „Stammkunden“  begrüßen, neue Bekanntschaften knüpfen und bestehende Freundschaften vertiefen.
Am Mittwoch hatten wir wieder die große Freude, den Schauspieler Erwin Leder bei uns am Stand begrüßen zu dürfen. Erwin Leder wirkte im Film „Das Boot“ mit und spielte dabei die Rolle des Obermaschinisten Johann, besser bekannt als „Johann das Gespenst“. Herr Leder kam jedoch nicht zufällig auf die Messe, er kam aufgrund einer Einladung von Hans Hofmann, die er ihm ein paar Tage zuvor überbrachte.
Bei diesem Besuch gab’s, in Anlehnung an den Film, „eine halbe Flasche Bier für jeden“. Jedes IGU-Mitglied teilte sich eine Flasche mit einem anderen Mitglied, auch Herr Leder ließ sich diesen Spaß nicht nehmen und „spielte“ mit. Freundlicherweise gab es dann jede Menge Autogramme die uns Herr Leder bereitwillig gab.
Erwin Leder machte uns eine große Freude denn er hatte seine originale Filmmütze mitgebracht, die er damals vor 30 Jahren bei den Dreharbeiten im Einsatz hatte. Nächstes Jahr möchte Herr Leder wiederkommen, dann wird er auch noch seine originale Filmjacke mitnehmen und nochmal in seine Rolle als "Johann" einnehmen. Wir freuen uns schon sehr darauf.

messe wien 2011 6 messe wien 2011 20

messe wien 2011 22 messe wien 2011 23

Die fünf  Messetage verliefen wie im Fluge. Die Vorführungen die wir fuhren, wurden wieder abwechselnd von Peter Mistlbacher und Hans Hofmann moderiert. Ein bis zweimal am Tag gab es nicht moderierte Vorführungen, hierbei merkte man jedoch deutlich, dass das Zuschauerinteresse zurückging. Vorführungen ohne Moderation sind, auf der einen Seite für die Zuschauer, auf der anderen Seite für uns selbst, eher langweilig.  Dies soll uns aber nicht die Freude an der Sache nehmen, es ist wohl ein organisatorisches „Problem“ der Messe, aber bei der Fülle von Vorführungen durchaus verständlich. Der positive Nebeneffekt ist, dass die Stimmbänder der IGU-Moderatoren geschont werden.

Auch diesmal hat beim Aufbau und beim Messeverlauf alles geklappt. Auch unser neuer Messestand kam sehr gut an, einersetis bei den IGU-Freunden selbst und dann natürlich auch bei unseren Besuchern. Die viele Planungsarbeit und der Aufwand haben sich bezahlt gemacht!
Auch das Zusammenspiel zwischen Actionarena und Waterworld war reibungslos, an diese tollen Umstände kann man sich gerne gewöhnen.
Etwas lästig waren an der Messe wieder die vielen Gastro-Stände, die für eine Messe dieser Größenordnung doch schon ein wenig zuviel sind. Alleine in unserer "Nachbarschaft" waren 7 (!) Gastronomiestände untergebracht. Wenn man die Messehalle betrat roch es nach Bratwurst und Pommes, man konnte fast meinen, es handelt sich um eine Gastronomiemesse. Auf der anderen Seite, wären zu wenige Gastro-Stände, würden man auch wieder wegen Hungers nörgeln. Es passt sowieso nie alles (Achtung Ironie :-) )

Mittlerweile ist auch der offizielle Abschlussbericht zur Messe auf der Homepage von Reed Messe Wien online.
Hier geht's zum offiziellen Abschlussbericht der Modellbaumesse.

Die IGU-Austria dankt dem Messeteam von Reed Messe Wien für die gute Organisation der Messe, allen voran unserer direkten Ansprechpartnerin Frau Mag.(FH) Elisabeth Mörz. Es hat heuer an nichts gefehlt, alles war perfekt.
Auch den Mitgliedern der IGU-Austria sei an dieser Stelle gedankt, sie alle haben die fünf Messetage vollsten Einsatz gezeigt und haben dadurch unser Hobby den interessierten Besuchern näher bringen können!

Wir freuen uns auf die Messe im nächsten Jahr!

imgp0511 imgp0573

Alle Fotos zu der Messe gibt es demnächst in unserer Fotogallerie!

Hans.H