Unsere Interessengemeinschaft (IGU) ist seit September 2015 ein eingetragener Verein.

Wir sind eine Vereinigung von Gleichgesinnten, die Spaß am Bau und dem Fahrbetrieb von Modell-U-Booten haben.

Zweck der IGU-Austria ist die Förderung des U-Boot Modellbaus, die Förderung modellbauinteressierter Jugendlicher, sowie die Pflege und Ausübung des Modell-U-Boot Hobbys. Weitere Ziele sind die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen maritimen Vereinigungen wie Modellbauvereinen, Museen und Archiven sowie mit Privatpersonen mit maritimen Interesse und/oder Lebenslauf.

Gegründet wurde die IGU als Interessengemeinschaft im September 1996 bei einem Schaufahren am Erlaufsee in Mariazell.

Da wir auch gute Kontakte zu anderen U-Bootvereinen (SUBCOMMITTEE, SONAR, IG-UBOOTMODELLBAU, KÖLNER U-BOOTFREUNDE, PONORKOVY KLUB ZILINA, RCSubsubs CZ), haben, sowie mit dem DEUTSCHEN U-BOOTMUSEUM CUXHAVEN, dem ÖSTERREISCHISCHEN MARINEVERBAND WIEN sowie dem „K&K KRIEGSMARINE ARCHIV WIEN“ sehr freundschaftlich verbunden sind, bekommen wir auch viele Neuigkeiten und Infos, was sich so im Rest der U-Bootwelt bzw. der Marinen der Welt abspielt. Auch viele U-Boot-Modellbauer aus Deutschland, Holland, Australien, Schweiz, Slowakei, der tschechischen Republik, Ungarn, Italien und Frankreich gehören zu unserem Freundeskreis der immer größer wird. Diese Kontakte pflegen wir durch das gegenseitige Besuchen von diversen Veranstaltungen.

Seit der Gründung der IGU ist unsere Mitgliederzahl von 10 "U-Bootlern" auf mittlerweile knapp 60 Personen in fast jeder Altersstufe gestiegen. Unser jüngstes Mitglied ist zum Beispiel 17 Jahre alt und das älteste Mitglied 85 Jahre jung.

Ganz nach dem Motto "eine Hand wäscht die andere" werden Informationen über Modell-U-Boote und deren Vorbilder und Geschichte gesammelt und an andere Mitglieder weitergeleitet. Dies geschieht durch unsere Infozeitung "Turm ist Raus" die  dreimal im Jahr erstellt und an alle IGU-Mitglieder versendet wird. Zum Beispiel werden Berichte über Neues am Modellbaumarkt für die U-Bootsparte im In- und Ausland, diverse Modell-U-Boot-Treffen und weitere Modellbauveranstaltungen, Filme, Bücher, CD-ROMs und Modellbaumessen in dieser Infozeitung veröffentlicht und vorgestellt. Aber auch Tipps wie man etwas besser machen kann (um Fehler anderer nicht zu wiederholen) sowie Tausch-, und Verkaufsseiten, finden sich in dieser Infozeitung.

Eine weitere Plattform zum Informationsaustausch bietet unser Internetforum, welches über unsere Homepage zu erreichen ist

Eine weitere Tätigkeit der IGU-Austria ist die Organisation von diversen Veranstaltungen wie Modell-U-Boottreffen (in Neulengbach) sowie verschiedenste Messeauftritte. Oft nehmen wir auch an Schaufahren, Ausstellungen und Wettbewerben anderer Vereine im In- und Ausland teil.

Im Jahr 2014 reifte in uns der Entschluss die Interessengemeinschaft aufgrund rechtlicher Belange in einen Verein umzuwandeln. Seit September 2015 ist es nun soweit, die IGU-Austria ist ein Verein.

Der Vereinsname blieb aufgrund unserer Bekanntheit im Wortlaut bestehen.